Antifa Jugend HerzebrockImage Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
  Über...
  Archiv
  aka Rabatz
  RSS-Feeds
  Forum
  Termine
  Downloads
  Kein Bock auf Nazis
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Demo Essen
   Indymedia
   Block G8
   No NPD
   -----------
   Autonome Antifa Lichtenberg
   Red & Anarchist Skinheads
   Antifa Bad Duerrenberg
   Courage gegen Rechts
   Jugendantifa Gütersloh
   Junge Linke Lippstadt
   Kein Bock auf Nazis
   AK AntiFa Potsdam
   FCG gegen Rechts
   Blackstar Shirts
   Muck Roadcrew
   CSB Gütersloh
   Live and Loud
   Konzi-Planer
   Nazi Pimmel
   Augen Auf!
   Pennygang
   SDAJ owl
   Nix Gut
   AntiFa



Image Hosted by ImageShack.us <br>Jugendhaus Klein Bonum
Jugendhaus Klein Bonum

http://myblog.de/antifaherzebrock

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nazikundgebung am 28.06. in Hamm

Am Samstag, den 28.06.2008, fand in Hamm eine Nazikundgebung unter dem Motto "Gegen Inländerfeindlichkeit und türkischen Chauvinismus – für einen deutschen Nationalstolz – auch nach der Fußball-EM" statt. Die Kundgebung stand im Zusammenhang mit Auseinandersetzungen zwischen deutschen und türkischen Fußballfans nach dem EM-Spiel am vergangenen Mittwoch.
Im Vorfeld dieses Spiels versuchte sich die Kameradschaft Hamm durch rassistische Hetze möglichst viele Neonazis und andere stolze Deutsche zum Public Viewing in die Hammer Innenstadt zu mobilisieren. Dies gelang nur mäßig. Die Auseinandersetzungen nach dem Spiel instrumentalisierten sie, um ihrer rassistischen Hetze den geeigneten Unterbau zu geben. Dass es in ganz Deutschland Überfälle auf vermeintlich türkische Menschen gab, erwähnt die Kameradschaft bei ihrer Mobilisierung natürlich nicht.


Gegen 13.00 Uhr versammelten sich rund 20 Neonazis um den angekündigten Rednern Axel Reitz (KDS), Christian Worch (Hamburg) und dem städtischen Nazikader Sascha Marcel Krolzig zu lauschen. Axel Reitz mußte spontan absagen, trotzdem scheint auch der Name Reitz nicht mehr viele Nazis anzulocken. Trotz "Staraufgebot" kamen nur 20 KameradInnen zusammen, zeigt eindeutig wie sehr sich Krolzig und Co in ihrer eigenen Bedeutung in Hamm und in der Region unterschätzten. Nach eigenen Angaben der KS Hamm war unter den 20 Hohlnazis auch Besuch aus Mittelhessen, zwei "Ersthelferinnen" die extra zur Kundgebung angereist waren. Diese Angabe zeigt noch einmal deutlich, dass die AkteurInnen der KS Hamm mit einer größeren Aktion gerechnet haben oder zumindest mit größeren Verlusten. Hans Jochen Voß aus Unna vertrat den NPD Kreisverband Unna/Hamm auf dem Miniaufmarsch. Peinlichstes Detail ist wohl, dass die KS Hamm sich seit Monaten auf ihrer Homepage selbst feiert und die "deutsche Jugend" eindeutig auf "ihrer" Seite wähnt. Dem war wohl nicht so....

Zu Gegenaktionen konnte die Antifaschistische Aktion Hamm erst am Freitag aufrufen. Auf eine größere, überregionale Mobilisierung wurde bewusst verzichtet. Es beteiligten sich rund 25 AntifaschistInnen. Sie konnten in Sicht- und Hörweite der Kundgebung gelangen und so die Kundgebung durch Zwischenrufe stören. Zeitgleich wurde im gesamten Innenstadtbereich ein Flyer der Antifaschistischen Aktion Hamm zum Thema "Rassismus, Deutschtümelei, Nationalismus aus der Mitte der Gesellschaft" verteilt.
 
6.7.08 19:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


custom paper / Website (19.10.11 16:15)
In conditions of globalization it sounds really strange!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung